61 Jugendliche feierten ihre Jugendweihe in Zeiten von Corona

In diesem Jahr nahmen 61 Jugendliche an der JugendFEIER teil und feierten am Samstag den Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter.

Die Naturfreundejugend Braunschweig und der Deutsche Freidenker Verband Niedersachsen veranstalten bereits seit sieben Jahren die Jugendweihe in Braunschweig, anknüpfend an eine über hundertjährige Tradition der Braunschweiger Freidenker. Die Jugendfeiern wurden durch den Landesvorsitzenden der Freidenker Thomas Loch und den 1. Vorsitzenden der Naturfreunde Braunschweig Oliver Ohm eröffnet. Die Festreden wurden von Detlef Athing (ver.di-Landesbezirksleiter Niedersachsen-Bremen) gehalten. Dr. Mareile Seeber-Tegethoff (Autorin  und Ethnologin) stellte ihr Buch „Flüchtlingswege 1945-2015“ vor, welches als Geschenk an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer überreicht wurde.

Zuvor hatten die Jugendlichen die Möglichkeit an vier verschiedenen Seminarwochenenden im Harz, Braunschweig und Salzgitter teilzunehmen. Die Themen waren unter anderem Philosophie, Ökonomie und Homophobie. Außerdem konnten die Jugendlichen bei den Aktionen Dialog im Dunkeln, Besuch der KZ Gedenkstätte Drütte und Rodeln im Harz mitmachen. Während der Zeit arbeiteten die Projektgruppen am Film, an den Reden, an der Musikgestaltung und an der Broschüre für die JugendFEIER. Aufgrund der Corona Pandemie konnte das letzte Seminarwochenende nur auf dem Naturfreundegelände am Südsee stattfinden.

Infoflyer zur Jugendweihe 2021.